Caroline Adoumbou

 

Die französische Mezzosopranistin Caroline ADOUMBOU hat ihre ersten Kontakte mit der Musik als Chorsängerin und später als Solistin im Kinderchor "La Cigale de Lyon". Sie ist früh in zahlreichen Chören und Ensembles aktiv, mit denen sie internationale Preise gewinnt. Parallel dazu beginnt sie ihre Gesangsausbildung bei Jan Marc BRUIN, Marcin HABELA und Isabelle HENRIQUEZ.

Heute studiert sie an der Musikhochschule Genf bei Maria DIACONU. Weiteren Unterricht erhält sie bei Cécile de BOEVER und Christian IMMLER. Außerdem nimmt sie an zahlreichen Meisterkursen teil, u.a. bei Mireille DELUNSCH, Alain GARICHOT, Lionel SARRAZIN, Gilles CACHEMAILLE, Hedwig FASSBENDER und Rosemary JOSHUA.

Caroline Adoumbou ist sehr aktiv als Solistin und hat in ihrem Repertoire große Werke wie das « Gloria » und das « Magnificat » von VIVALDI, das « Te Deum » von CHARPENTIER, MOZARTs "Requiem", die « Petite Messe Solennelle » von ROSSINI, oder das "Stabat Mater" von CALDARA. Auch im Liedbereich ist sie sehr aktiv: 2014 ist sie mit dem Pianist Maxime ALBERTI Finalistin des Mahler Wettbewerbs in Genf, 2015 singt sie das "Lied der Waldtaube" von SCHÖNBERG mit Orchester unter der Leitung von Laurent GAY und Pierre BLEUSE.

Ihr Bühnen-Debüt gibt sie 2010 mit Miss Bagott in "little sweep" von BRITTEN in französischer Fassung. 2012 singt sie die dritte Grazie in "l'Orfeo" von BELLI, Dorabella in "Cosi fan tutte“ von MOZART, 2013 Celia PEACHUM in der "Dreigroschenoper" von WEILL, Gertrude in "Romeo et Juliette" von GOUNOD, und 2014 ist sie in der Uraufführung von "Sarah Kane" von Blaise UBALDINI zu erleben.

Sie arbeitet u.a. mit den Dirigenten Michel CORBOZ, Celso ANTUNES und Leonardo GARCIA ALARCON.

2015 gewinnt sie den zweiten Preis des « Emma Calve » Wettbewerbs und wird unter anderem zu Konzerten am « Grand Theâtre de Genève » und beim « Classic Festival Solothurn » eingeladen. In der nächsten Spielzeit ist sie als Solistin des Ensembles für zeitgenössische Musik « Contrechamps » unter der Leitung Brice Pauset zu hören. Sie singt die Partien der Mutter und der Hexe in "Hänsel und Gretel" von HUMPERDINCK  in Neuchatel und Lyon und ist darüber hinaus als Elvira in Don Giovanni von MOZART zu erleben.